Zu diesem Thema hatten vom 15. -17. Juli 2015 die Oberbürgermeister von Freising und München, Tobias Eschenbacher und Dieter Reiter, der Bezirkstagspräsident Josef Mederer und der Vorsitzende des Kuratoriums der Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe München und Oberbayern, Ludwig Mittermeier, zu einer dreitägigen Fachkonferenz eingeladen.

Unter fast 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutierten Expertinnen und Experten aus Politik und Verwaltung, Vertreterinnen und Vertretern der Wohnungswirtschaft, Wohnungslosenhilfe und Sozialverbände darüber, wie man der oben genannten Entwicklung begegnen kann und wie der Großraum München zukunftsfähig, in sozialer Verantwortung und den sozialen Frieden sichernd gestaltet werden kann.

Das gemeinsame Ziel ist der Ausbau der Kooperation, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und die Bekämpfung der Wohnungslosigkeit.
So wurde am 17. Juni 2015 der vorgetragene Freisinger Appell im Plenum mit breiter Zustimmung verabschiedet.

Den Genauen Wortlaut des „Freisinger Appell“ finden Sie hier.

Die Unterstützungsadressen werden gesammelt und können hierfür an die Koordination Wohnungslosenhilfe Südbayern, 81453 München, Plattnerstr. 2 gesendet werden.
Per E-Mail:
duschinger@wohnungslosenhilfe-muenchen.de

Am 23. Juli 2015 übergaben Dieter Mehlhorn und Hellmuth Rößler als Vertreter der Bewohner des Hauses an der Verdistraße gemeinsam mit der Heimleitung eine Spende in Höhe von 280 € an den Leiter des Kinderhauses Pasing, Tobias Bauer (ein Foto davon finden Sie in der Galerie). Der Betrag setzte sich aus Flohmarkteinnahmen und Spenden aus dem Taschengeld der Bewohner zusammen, aufgerundet durch die Mitarbeiter/-innen.

Unser Jahresbericht für das Jahr 2014 ist erschienen und kann hier heruntergeladen werden.