×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Ordner! Pfad: /var/www/virtual/wohnhilfe-muenchen.de/htdocs/images/BMW Welt
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/BMW Welt

Früh morgens bereiteten wir (die Betreuer der JUP Mischa und Steffi) unsere BewohnerInnen auf den anstehenden Tagesausflug vor. Nach einem kurzen Frühstück beim Bäcker machten wir uns mit der U-Bahn auf den Weg zum Olympiapark. Das erste Ausflugsziel war der Besuch des BMW- Museum, für den wir eine eigene Führung zum Thema: „Ungewöhnliche Perspektiven“ gebucht hatten. Zusammen mit unseren beiden Guides Dagmar und Steffi passten wir im Vorfeld das Programm an unsere Zielgruppe (Jugendlichen und überwiegend Flüchtlinge im Alter zwischen 15 und 17 Jahren) an. Da wir vor der Führung noch etwas Zeit hatten, konnten sich unsere Jugendlichen mit den in der BMW-Welt ausgestellten neusten Modellen von BMW und Rolls Royce, hinter dem Steuer fotografieren lassen.

Zu Beginn der Führung begrüßten uns die beiden Guides und statteten uns mit Headsets aus, sodass wir Dagmar trotz der zahlreichen Besucher im unterirdischen Museum jederzeit verstehen konnten. In der knapp zweistündigen Führung, lernte unsere Gruppe viele Interessante Details über die Geschichte von BMW, ihren Anfängen als Flugzeugmotorenbauer und der damit verbundenen Entstehung des Firmenlogos. An Hand von zahlreichen Ausstellungsstücken (Autos und Motorräder) konnten die Guides die Entwicklung von den ersten Autos bis hin zu den Autos der Zukunft veranschaulichen. Auch erhielten wir einen Einblick in den Entwicklungsprozess eines neuen Autos – von der Idee hin zum Serienmodell. Im BMW-Museum bestaunten unsere Jugendlichen auch die vielen berühmten Film- und Rennwägen. Zu diesen zählten unter anderem die Original James Bond Roadsters und der Formel 1 Rennwagen von Nick Heidfeld. Zum Abschluss bekam jeder eine eigene Digitalkamera und den Auftrag die zwei eindrucksvollsten Ausstellungsstücke zu fotografieren. Anschließend durfte jeder seine geschossenen Bilder präsentieren. Ein Highlight für die Jugendlichen waren auch die kleinen Gastgeschenke: Jeder bekam BMW-Armbänder und eine Mini Isetta. Nach einem kurzen Abstecher in das Rolls Royce Museum legten wir eine Mittagspause bei Pizza Hut ein.

Frisch gestärkt fuhren wir auf die Besichtigungsplattform des Olympiaturmes. In 190 Metern Höhe genossen wir den Ausblick über die gesamte Stadt und verewigten uns auf der Besucherwand.

Da wir unsere BewohnerInnen noch immer nicht müde gemacht hatten legten wir noch einen spontanen Spaziergang durch den Olympiapark ein, bei dem unsere Jugendlichen mit großer Begeisterung ihre Brotzeit an Enten, Gänsen und Schwänen verfütterten. Nachdem wir schließlich den Olympiahügel erklommen hatten machten wir uns wieder auf den Heimweg. Auf unserem Heimweg mit der U-Bahn tauschten wir uns über die persönlichen Highlights des Tages aus, bevor wir uns in der JuP über unser Abendessen stürzten.

{gallery}BMW Welt{/gallery}